Ana səhifə

Einladung: Apartment Project: Ausstellung "Hemshof Boogie" in der Rudolf-Scharpf-Galerie vom 28. Juni bis 13. Juli 2014


Yüklə 9.74 Kb.
tarix25.06.2016
ölçüsü9.74 Kb.



Ludwigshafen, den 18. Juni 2014


Einladung: Apartment Project: Ausstellung "Hemshof Boogie" in der Rudolf-Scharpf-Galerie vom 28. Juni bis 13. Juli 2014

In der Rudolf-Scharpf-Galerie, Projektgalerie des Wilhelm-Hack-Museums, ist vom 28. Juni bis 13. Juli 2014 die Ausstellung "Hemshof Boogie" der Künstlergruppe Apartment Project aus Istanbul und Berlin zu sehen. Ausgestellt werden Videoinstallationen, Schablonenbilder, Poster und Holzkonstruktionen. Die Werke sind in Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern des Hemshofs entstanden und basieren auf der Künstlerphilosophie der Gruppe. Ihre Arbeiten beziehen sich immer auf den entsprechenden Ort und das Stadtbild ihres Aufenthaltes.

In Ludwigshafen lebt und arbeitet Apartment Project bereits seit Anfang Mai in der Rudolf-Scharpf-Galerie. In Kooperation mit der Gräfenauschule, der Realschule plus am Ebertpark, dem Carl-Bosch-Gymnasium und dem Treff International wurde in thematisch unterschiedlichen Workshops mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen gearbeitet. Dabei steht die Kunst als Prozess und Begegnungsstätte im Mittelpunkt der Arbeit: Ziel ist es, verschiedene Formen des kommunalen Zusammenlebens und des kollektiven Zusammenarbeitens zu unterstützen.

Hierbei handelt es sich um ein völlig neues Konzept für die Rudolf-Scharpf-Galerie: Die Bewohnerinnen und Bewohner des Hemshofs waren jederzeit eingeladen, am Produktionsprozess der Künstlergruppe teilzunehmen und deren Arbeit auch im Atelier und gerne bei einer Tasse Kaffee kennenzulernen. Somit wurde die Rudolf-Scharpf-Galerie zu einem Treffpunkt für kommunale Begegnungen, künstlerische Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen Leben und Kunst.

Seinen Abschluss findet das Projekt nun mit einer Ausstellung der Ergebnisse. Die Eröffnung ist am Samstag, 28. Juni, 19 Uhr, in der Rudolf-Scharpf-Galerie. Ab 28. Juni ist die Rudolf-Scharpf-Galerie mittwochs und donnerstags von 15 bis 19 Uhr und freitags und samstags von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

Über die Ausstellung informieren die Künstlerinnen und Künstler des Apartment Projects bei einer Pressekonferenz am



Donnerstag, 26. Juni 2014, 11 Uhr,
Rudolf-Scharpf-Galerie, Hemshofstraße 54.

/2

- 2 -



Als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner stehen der Direktor des Wilhelm-Hack-Museums, René Zechlin, die Kuratorin Öykü Öszoy sowie Selda Asal, Göksu Kunak, Berk Asal, Irene Baumann, Birgit auf der Lauer, Özgür Erkök Morodek und Eleni Mouzourou vom Apartment Project zur Verfügung.

Zur Pressekonferenz und zur Ausstellungseröffnung laden wir Sie herzlich ein.



Über Apartment Project

Apartment Project besteht aus den Künstlerinnen und Künstlern Selda Asal, Göksu Kunak, Berk Asal, Irene Baumann, Birgit auf der Lauer, Özgür Erkök Morodek, Eleni Mouzourou, ON/OFF. Apartment Project, 1999 von Selda Asal gegründet, ist einer der ersten von Künstlern geführten Kunsträume in Istanbul. Seit 2012 nutzt Apartment Project auch Berlin als Wohn-, Arbeits- und Ausstellungsort. Grundlage ihrer Arbeit ist das Zusammenleben und –arbeiten von interdisziplinären Künstlerinnen, Künstlern, Forscherinnen und Forschern. Je nach konzeptuellen Rahmen der Projekte finden Zeichnungen, Skizzen, Videos, Texte und Stimmen; Geschichten aus dem Leben der Künstlerinnen und Künstler, Zusammenkünfte, Höhen und Tiefen, Zickzackkurse ihren Weg in ihre Arbeit.

In Berlin führten sie 2012 beispielsweise das Projekt "Underconstruction-Berlin" durch, das sich auf Integration, kulturelle Vielfalt, Übergangs- und Grenzpolitik sowie auf Aspekte, welche in Folge der Arbeitszuwanderung in Berlin entstanden sind, konzentrierte. Dieses Projekt ist eine Erweiterung der beiden Schwesterprojekte "Reciprocal Visit" und "Re-Locate"."Reciprocal Visit" - durchgeführt in 2009 - bezieht sich auf Grenzen, Nachbarschaft und Reiseerfahrungen im südlichen Kaukasus (Georgien, Armenien, Azerbaijan und Iran). "Re-Locate" - 2011 durchgeführt - richtet seinen Blick auf Migrationsrouten, Austausch, Grenzverschiebungen, kulturelle Gemeinsamkeiten und Kontroversen auf dem Balkan (Bulgarien, Griechenland, Mazedonien und Kosovo). Außerdem veranstaltete die Gruppe 2009 in Lille eine Ausstellung im Maison Folie Moulen, die jeden Tag von den Anwohnerinnen und Anwohnern ergänzt und verändert wurde.

Die Künstlergruppe Apartment Project wurde im Rahmen des Außenraumprojekts "Hack and the City" in die Rudolf-Scharpf-Galerie nach Ludwigshafen eingeladen. Weitere Informationen im Internet unter www.hackandthecity.com und www.facebook.com/HackandtheCity. Informationen zu Apartment Projekt: http://zweipluseins.tumblr.com/



Kontakt:

Wilhelm-Hack-Museum, Berliner Straße 23, Öyku Özsoy, E-Mail oyku.ozsoy@ludwigshafen.de und Gala von Nettelbladt, E-Mail vonnettelbladt.whm@gmail.com.




Herausgeberin:

Stadt Ludwigshafen am Rhein

Bereich:

Öffentlichkeitsarbeit


Postfach 21 12 25

67012 Ludwigshafen

Telefon: 0621 504-3013

Telefax: 0621 504-2049


E-Mail: pressestelle@ludwigshafen.de

Internet: www.ludwigshafen.de



Verantwortlich: Sigrid Karck




Verilənlər bazası müəlliflik hüququ ilə müdafiə olunur ©atelim.com 2016
rəhbərliyinə müraciət